Startseite / Boden / Unterboden & Bodenaufbauten


Unterboden & Bodenaufbauten

Der Unterboden ist das Fundament eines jeden Bodens. Er ist wesentlich für Festigkeit, Haltbarkeit, Trittschall, Raumschall und Wärmedämmung verantwortlich. Außerdem kann er in Verbindung mit einer Fußbodenheizung für die Wärme im Raum verantwortlich sein. Wir bieten Ihnen je nach Oberbelag, Architektur und persönlichen Wünschen unterschiedlichste Unterbodenkonstruktionen an.

Unterbodenaufbau


Unterböden

Lagerholz-Unterkonstruktionen

Diese Konstruktionen werden meist bei Massivholzböden eingesetzt. Dabei werden die Parkett- oder Dielenelemente auf die Unterbodenkonstruktion genagelt oder geschraubt. Diese sind leicht und können auch in großen Aufbauhöhen realisiert werden. Bei Parkett oder Felderboden werden sie oft mit einem Blindboden bei genageltem bzw. geschraubtem Oberbelag oder mit Platten (OSB, BFU) in Verbindung mit geklebten Oberbelägen eingesetzt.

Schwimmende Trockenestriche

Diese können mit Holzplatten- oder mineralischen Estrichplatten ausgeführt werden. Die Platten werden hier auf eine Wärmedämmung oder Trittschalldämmplatte schwimmend verlegt. Sie können in sehr geringen Aufbauhöhen ausgeführt werden. Geeignet für alle Beläge (bedingt für Massivdielen).


Unterbodenaufbau


Bodenaufbauten / Systemböden

Doppelboden

Die Anforderungen an moderne Büros und Technikräume verändern sich ständig. Im Zeitalter der Datenübertragung und Fernkommunikation wird ein Höchstmaß an Flexibilität an das gesamte Gebäudekonzept gestellt. Ob bei Neubauten oder Sanierungen alter Gebäude, unsere Doppelböden erfüllen dies in vollem Umfang. Nachträgliche Installationen sind ohne großen Aufwand möglich.

Schaltwartenboden

Der Schaltwartenboden ist eine spezielle Form des Doppelbodens. Er wurde zusammen mit Spezialisten der Elektro- und Schaltanlagenindustrie entwickelt und findet vor allem in den folgenden Einsatzgebieten Anwendung:

• Hoch-, Mittel- und Niederspannungsräume
• Räume für Schaltanlagen
• Batterieräume
• Notstromaggregate

Flächenhohlboden

Durch einen Hohlboden entsteht ein für die Installation nutzbarer Hohlraum, der mittels einer nahezu fugenlosen Tragschicht abgedeckt wird. Der Zugriff auf Installationen im Bodenhohlraum erfolgt dabei über Revisionsöffnungen bzw. über einen integrierten Doppelbodenkanal.



Grenzenlose Möglichkeiten in Gestaltung & Design

Sämtliche unserer Bodenaufbauten und Systemböden lassen sich mit dem unerschöpflichen Angebot an Oberbelägen von Steinbelägen, Parkett und Glas über textile oder elastische Beläge bis hin zum Korkbelag kombinieren. Selbst Intarsien können wir auf Ihrem individuellen Bodenaufbau realisieren.

Bei Schaltwartenböden ist die Oberbelagswahl von der Raumnutzung abhängig. Hier können PVC-, Linoleum-, Kautschuk- oder Laminatbeläge zum Einsatz kommen. Entscheidend hierfür ist die Anforderung an Leitfähigkeit sowie Säure-, Laugen- und Chemikalienbeständigkeit.

Wir arbeiten mit den führenden Herstellern technischer Bodensysteme zusammen und setzen ausschließlich nach DIN geprüfte Komplettsysteme ein. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Komplettangebot – sprechen Sie uns an!



Unterbodenaufbau

zurück zu allen Böden


  • Unterboden
  • Doppelboden
  • Trockenestrich
  • Schaltwartenboden
  • Flächenhohlboden

Kontakt

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich unverbindlich beraten:

bodenkultur im Bürgerbräu

Frankfurter Straße 87
97082 Würzburg
T: 0931 - 780 111 00
info@bodenkultur.net

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 9 – 18 Uhr
Sa: 9 – 14 Uhr

Bodenkultur ist